Kaligraphie

Kaligraphie: Petra Hinterthür

Qigong Ausbildung

Wenn das Herz ruhig ist, sind Yin & Yang in Harmonie und der Mensch eins mit den Kräften des großen Dao

Qigong Ausbildung

Es ist ein großes Anliegen der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V., dass Qigong nur von erfahrenen und qualifizierten Qigong-Lehrerinnen und -Lehrern weitergegeben wird. Als Grundlage für die Ausbildung zu qualifizierten Qigong- Lehrenden dienen unsere Ausbildungsrichtlinien, die als Qualitätsstandard gelten und ständig weiterentwickelt werden.

Kern dieser Ausbildungsrichtlinie ist ein Curriculum für eine zweistufige Ausbildung.
Die Stufe1 schließt nach mindestens 2 Jahren Ausbildung mit der Anerkennung der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. zur Qigong-Kursleiterin bzw. zum Qigong-Kursleiter ab.
Die Stufe 2 baut auf Kenntnisse und Erfahrungen der 1. Stufe auf. Nach mindestens zwei weiteren Ausbildungsjahren kann die Anerkennung zur Qigong-Lehrerin bzw. zum Qigong-Lehrer durch die DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT e.V. ausgesprochen werden. Voraussetzung dazu ist die erfolgreiche Teilnahme des jeweiligen Abschlusskolloquiums und die Mitgliedschaft in unserer Gesellschaft.

Die Anerkennungsurkunden dienen dabei als Ausbildungs- und Qualitätsnachweis der Qigong-Ausbildung. Ein Eintrag in das Verzeichnis der von der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. anerkannten Lehrenden kann auf Antrag nach Erhalt der Urkunde erfolgen.

Diese Standards und die darauf basierenden Ausbildungen zu Qigong-Lehrenden sind auch vom GKV Spitzenverband anerkannt, d.h. von uns anerkannte Qigong-Lehrende können sich und ihre Qigong-Kurse, bei Vorliegen der im Leitfaden Prävention geforderten Voraussetzungen, von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifizieren lassen.

An wen richtet sich die Ausbildung?

Die von der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. anerkannten Ausbildungen richten sich an Personen, die in:

  • sozialen, therapeutischen, helfenden, medizinischen oder künstlerischen Bereichen tätig sind,
  • an alle Menschen, die sich von Qigong angesprochen fühlen und die durch eine fundierte und umfassende Ausbildung einen vertieften Zugang zum Qigong erfahren möchten,
  • an Sportler, die ihre Erfahrungen in ihren jeweiligen Disziplinen mit einer intensiven Qigong-Ausbildung ergänzen wollen.

Qigong-Lehrerausbildung

Mit der abgeschlossenen Ausbildung zur Qigong-Lehrerin / zum Qigong-Lehrer sind sie qualifiziert eigene Qigong-Kurse und -Seminare durchzuführen.

Die Ausbildungsdauer beträgt dabei mindestens vier Jahre mit einem Ausbildungsumfang von 375 Stunden in Präsenzunterricht. Die Lehrerausbildung beinhaltet die Kenntnisse und Erfahrungen der Stufen 1 und 2.  Der Abschluss der 2. Ausbildungsstufe erfolgt ebenfalls mit einem Kolloquium. Bei erfolgreichem Abschluss kann die Anerkennung der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. als Qigong-Lehrer*in ausgesprochen werden. Voraussetzung dafür ist die Mitgliedschaft in unserer Gesellschaft.

Qigong-Kursleiterausbildung

Mit der Ausbildung der Stufe 1 zur Kursleiterin / zum Kursleiter sind Sie qualifiziert Qigong-Basiskurse an Volkshochschulen, bei Sportvereinen o.ä. zu leiten.

Die Ausbildungsdauer beträgt dabei mindestens zwei Jahre mit einem Ausbildungsumfang von 225 Stunden in Präsenzunterricht. Der Abschluss dieser Ausbildungsstufe erfolgt mit einem Kolloquium. Bei erfolgreichem Abschluss kann die Anerkennung der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. als Qigong-Kursleiter*in ausgesprochen werden. Voraussetzung dafür ist die Mitgliedschaft in unserer Gesellschaft.

Ausbildungsorte