LAOZI, DAODEJING

«Der Mensch folgt der Erde, die Erde folgt dem Himmel, der Himmel folgt dem Dao, aus dem Dao geht alle Natur hervor.»

Die DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT e.V.

Sie wurde 1990 als gemeinnütziger Verein gegründet und zählt 2020 mehr als 1.350 Mitglieder,
darunter über 480 von der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. anerkannte Qigong-Lehrende.
Sie verbreitet, fördert und erforscht Qigong als Methode zur Selbstregulation und Persönlichkeitsentwicklung und ist keinem bestimmten Übungsstil verpflichtet.

Aktuelles

22. Dez 2021

In Teil 3 der Reihe "Embodiment" stellt Benita Cantieni ihre erfahrungsorientierten Erkenntnisse zu der engen Wechselwirkung zwischen Körper und Geist dar: Von Haus aus Journalistin hat Cantieni sich nun seit vielen Jahren als "Körperforscherin" betätigt, d.h. sie hat zunächst am eigenen Leib,... weiterlesen

17. Dez 2021

Das selbstständige Verfassen einer Abschlussarbeit ist ein wichtiger und integrativer Bestandteil der Ausbildung zur Qigong-Kursleitung. Manche empfinden das als überflüssig, andere als lästig, weil zu akademisch geprägt. Es ginge doch um die Praxis und nicht um die Fähigkeit, „irgendetwas aus... weiterlesen

30. Nov 2021

Vom 12.-14.11.2021 fand unsere diesjährige JHV in Nürnberg unter dem Motto „Nichts ist so beständig wie der Wandel“ (Heraklit von Ephesus, 535-475 v.Chr.) statt. Neben dem Stellen neuer Weichen, wurde Vergangenes gewürdigt und Spannendes auf den Weg gebracht. Begleitet von gemeinsamen Qigong-... weiterlesen

Veranstaltungen

Jahreshauptversammlung
12.-14. November 2021
Mit Kultur und Qigong-Workshop

4. Qigong Kongress Hamburg
verschoben auf 30.04. – 01.05.2022
Philosophie- und Praxistage Zur Webseite
Programm (PDF)

Gesichter der Gesellschaft

Über Qigong

Qigong ist ein moderner chinesischer Begriff für eine Vielfalt von Traditionen des kunstvollen Umgangs mit Qi. Qi könnte mit Lebensenergie, Vitalität, Lebendigkeit, Beseeltheit übersetzt werden. Gong bedeutet beharrliches Üben. Qigong ist integraler Bestandteil der jahrhundertealten Chinesischen Medizin, die auf Erfahrungswissen beruht und der Prävention von Krankheiten besondere Bedeutung beimisst und damit die Eigenverantwortung des Einzelnen für sein Wohlergehen betont.