LAOZI, DAODEJING

«Der Mensch folgt der Erde, die Erde folgt dem Himmel, der Himmel folgt dem Dao, aus dem Dao geht alle Natur hervor.»

Die DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT e.V.

Sie wurde 1990 als gemeinnütziger Verein gegründet und zählt 2020 mehr als 1.350 Mitglieder,
darunter über 480 von der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. anerkannte Qigong-Lehrende.
Sie verbreitet, fördert und erforscht Qigong als Methode zur Selbstregulation und Persönlichkeitsentwicklung und ist keinem bestimmten Übungsstil verpflichtet.

Aktuelles

28. Nov 2020

Nach dem chinesischen Horoskop ist das Jahr 2021 das Jahr des Metall-Büffels. Es beginnt am chinesischen Neujahrstag, dem 12. Februar, und endet am 31. Januar 2022.

Der Büffel ist das zweite der chinesischen Tierkreiszeichen und folgt auf das aufregende Jahr der Ratte. Der Büffel ist... weiterlesen

23. Nov 2020

"Fotini Papadopulu führt Ellwanger Qigong-Studio sicher durch die Corona-Krise". Ein Artikel von Petra Rapp-Neumann in der Ipf- und Jagst-Zeitung / Aalener Nachrichten. Erschienen am 1.Oktober 2020. weiterlesen

Vera Kaltwasser (Beirat für Forschung der DQGG) mit Prof. Dr. Michalak
08. Nov 2020

Dieses Interview, das Vera Kaltwasser (Beirat für Forschung der DQGG) mit Prof. Dr. Michalak führte, bildet den Auftakt für eine Interview Reihe mit Wissenschaftlern zu den Forschungsgebieten Embodiment, Psychoneuroimmunologie und generell zu Body-Mind-Ansätzen im Hinblick auf die Wirkweisen von... weiterlesen

Veranstaltungen

30 Jahre Qigong von Herz zu Herz
verschoben auf 9.-11. Juli 2021
Jubiläumsveranstaltung der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V.
Programm (PDF)

Gesichter der Gesellschaft

Über Qigong

Qigong ist ein moderner chinesischer Begriff für eine Vielfalt von Traditionen des kunstvollen Umgangs mit Qi. Qi könnte mit Lebensenergie, Vitalität, Lebendigkeit, Beseeltheit übersetzt werden. Gong bedeutet beharrliches Üben. Qigong ist integraler Bestandteil der jahrhundertealten Chinesischen Medizin, die auf Erfahrungswissen beruht und der Prävention von Krankheiten besondere Bedeutung beimisst und damit die Eigenverantwortung des Einzelnen für sein Wohlergehen betont.