27.08.2022, Sa, 27. - So, 28.08.2022

Yang-Sheng - Selbstkultivierung

Selbstkultivierung, das ist eine lebenslange Fahrt in die unbekannten, dunklen Regionen unserer Seele.

Woher kommt das Licht, daß uns leitet, das wahre Licht der Erkenntnis auf unseren Pfaden? Und das wärmende Licht der Liebe, das uns lenkt und bewegt? Wie bewahren und schützen wir es?

Wir tauchen fragend ein in die Geheimnisse des Lebens und nehmen zur Hilfe die alten chinesischen Weisheitslehren, im Kontext des kosmologischen Denkens der alten Chinesen.

Diese Lehren jedoch fruchten nur in einem offenen, einem empfänglichen Geist! Deswegen sind Meditation und Qigong grundlegende und unabdingbare Praktiken für die Aufnahme von Wahrheiten und ihrer Bewahrheitung durch den eigenen tätigen Geist.

Wir werden über das Wesen des Menschen reden: über seine irdischen Anlagen, sein irdisches Vermögen, ein Geschenk der Erde an den Menschen, seine irdische Bestimmung zu erfüllen - einerseits. 

Und andererseits sein himmlisches Wesen: das sind die vom Himmel in den Menschen gelegte Samenkörner seines ethischen Bewußtseins. Das was den Menschen zum Menschen macht ist sein ethisches Wesen. Das ist sein Kern, das macht ihn aus. Diese Samenkörner gilt es zu entwickeln, dann wird er zum wahren Menschen, zum ShengRen 聖人.

Und dazwischen, beide Seiten balancierend, beide Seiten zu ihrem Ausdruck verhelfend - unser menschliches Bewußtsein mit seinen Qualitäten, seinen geistigen Fähigkeiten: der psychische Apparat des Menschen. 

Wir werden untersuchen und aufdecken, welche Rolle die einzelnen Organe dabei spielen, dem Menschen ein Bewußtsein seiner selbst zu verschaffen. 

Die zwölf Organsysteme des Menschen, wobei jedes Einzelne dieser zwölf die Qualitäten eines des ihm zugeordneten Monats der 12 Monate in sich trägt- ein Frequenzband, über das jedes Organ eigens mit dem gesamten Kosmos kommuniziert. Es ist dieser 12te Teil des Kosmos und dazu das Bewußtsein dieses Teils. 

Jedes Organ trägt somit die gesamten Qualitäten des jeweiligen Monats in sich, die sich ausdrücken in dem diesen Monat zugeordneten: Sternkonstellationen, Tieren, Bergen, Flüsse... Hexagrammen u.s.w.

Der Kosmos ist der große Komponist, das menschliche Herz der Dirigent und der menschliche Körper mit seinen 12 Organen das Orchester, der Klangkörper: Hand in Hand und im Zusammenspiel schaffen sich so Kosmos und Mensch in den Aufführungen eines jeden Einzelnen im menschlichen Bewußtsein ein Bewußtsein ihrer selbst. Und in der nährenden Schönheit des Einklangs offenbart sich dem Bewußtsein dessen tiefstes Geheimnis: die Einheit von allem in der Quelle des Lichtes, im Zentrum der Schöpfung.  

Wir nähern uns also dieser Thematik an im gemeinsamen QiGong-Üben (BaFanHuan u.a.), Meditation und Texten. Wir tauchen ein in die chinesische Zeichenwelt, in den Aufbau des Kosmos in der chinesischen Denkart und wie sich dieser Kosmos wiederspiegelt in den Wesensqualitäten und Vermögen des Menschen. 

Am Samstag der 26.2. steht das Organsystem der Lunge im Zentrum der Betrachtung: 'Die Schatzkammer öffnet sich'

Am Samstag der 30.4.22 untersuchen wir den Magen: 'das Organsystem der fleischlichen Begierden'

Und an den Wochenenden 18./19.6 und 27./28.8 befassen wir uns ausführlich mit Themen des YangSheng 養生 in Theorie und Praxis und stellen ins Zentrum die Feuer-Wasser-Achse mit den Organsystemen Herz und Niere und den alchemistischen Prozeß, den transformativen Charakter des menschlichen Lebens als Wandlungsgeschehen zwischen Geburt und Tod, den beiden großen Toren zwischen den Dimensionen, deren Durchgang jeweils eine Wiedergeburt ist.

Seminarzeiten: 

Sa. 10 bis 17 Uhr und So. 10 bis 13 Uhr mit Pausen

Leitung: 

Antje Schnessing-Schneeberg

Ausbilderin

Gastreferent: 

Harald Wende-Schneeberg

Zielgruppe: 
Geübte
Weiterbildung
WE-Seminar
Veranstaltungsort
QigongZentrum Weimar
Schwanseestr. 88a
1. Stock
99423 Weimar
Deutschland
Kursdauer
8,00 Std
Kosten
160.00€ Mitglieder
180.00€ Nicht-Mitglieder
Anmeldung
Antje Schnessing-Schneeberg
0173.2413115
qigongweimar [at] posteo.de