Lehrerinnen & Lehrer

Derzeit sind Lehrerinnen und Lehrer in ihrem beruflichen Alltag  oft über Gebühr gefordert.
Gerade die besonders engagierten unter ihnen laufen Gefahr, angesichts der vielfältigen und oft widersprüchlichen Anforderungen auszubrennen.

Ausgehend von den jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Stressforschung über das enge Wechselspiel zwischen Körper, Gedanken und Gefühlen wird verständlich, weshalb Qigong-Übungen zur Stressbewältigung und Burn-Out-Prophylaxe so bedeutsam sind. Eingebettet in ein Konzept, das den Einzelnen ihre persönlichen Stressoren erfahrbar macht und Anleitungen zum Gegensteuern bietet, eröffnet sich für Lehrerinnen und Lehrer eine einfache, aber hochwirksame  Möglichkeit, mit den hohen Anforderungen des Berufes so umzugehen, dass die Freude am Unterrichten wieder im Zentrum steht.

Wer als Lehrerin oder Lehrer die Kraftquelle des Qigong am eigenen Leib erfahren hat, ist dann oft daran interessiert, mit den Schülerinnen und Schüler Übungskonzepte (z.B. AISCHU) in den Unterricht zu integrieren.

Ein Beispiel für Burn-Out-Prophylaxe und Stressbewältigung im Lehrerberuf bietet das Programm "Achtsame Acht Wochen" (in "Persönlichkeit und Präsenz", Beltz 2010).