Sa,05. - So,06.05.2018

Fan Teng Gong

Das Fan Teng Gong ist ein uraltes daoistisch-buddhistisches Qigong, das traditionell bei Krankheiten eingesetzt wird, aber auch der Inneren Alchemie zugeordnet wird. Die Intensität und energetische  Wirkung entsteht in diesen Stehübungen durch das Üben auf der Ebene der Sondermeridiane, auch unter Einbeziehung der sogenannten Himmelsfensterpunkte.

Ganz zentral für die Effizienz der Übungen ist das richtige Stehen, entspannt und durchlässig in den korrekten Positionen, damit das Qi im Körper so zirkulieren kann, wie es durch die Körperhaltungen induziert wird. Die Spiraldynamik hilft die richtige Haltung zu finden, die gleichzeitig die Gelenke schont aber auch die Meridiane öffnet. Das FTG ist ein abgeschlossenes System mit 2 Reinigungsübungen, 3 Übungen zur Energieaufnahme, 10 Hauptübungen und eine Sitzmeditation. Diese Übungen werden aber nicht alle hintereinander praktiziert, sondern jede Übung für einige Wochen und danach die nächste Übung.

Inhalte: Das Stehen im FTG und Spiraldynamik , Körperhaltung und Korrekturen, Übungen zur Reinigung und Energieaufnahme, Hauptübungen, Sondermeridiane, Himmelsfensterpunkte.

Dieses erste FTG Wochenende führt in die Methode ein und vermittelt erste Übungen, die dann allein weitergeübt werden können. In 2019 werden weitere Wochenenden in Landshut stattfinden, so dass an insgesamt etwa 5 Wochenenden alle Übungen des FTG erlernt werden.

Für Erfahrene im Qigong aber auch für Anfänger, die bereit sind sich auf intensives Üben einzulassen.

 

Seminarzeiten: 

Sa 10-17 und So 9-16 Uhr, je 1 Stunde Mittagspause

Qigong-Lehrerin und -Ausbilderin DQGG

Zielgruppe: 

GeübteQigong-Kursleiter_innenQigong-Lehrer_innenFrauenMänner

Weiterbildung
WE-Seminar

Veranstaltungsort: 

84028 Landshut
Deutschland

Kursdauer: 

16,00 UE ( 1UE = 45Min )

Kosten:

160.00€ Mitglieder
180.00€ Nicht-Mitglieder

Anmeldung: 

Elvira Glück, Anton Weininger
040/ 400643, 08712/ 767437