Sa,17. - So,18.03.2018

Meridiane mit Tuina und Qigong harmonisieren

Dieses Seminar besteht aus zwei Themen-Schwerpunkten:
Klopf- und Streichtechniken und Kleinen Daoistische Qigong-Übungen.
Das Qi verteilen, speichern und bewahren sind die Ziele dieser Weiterbildung.
Deiner Aufmerksamkeit folgt die Bewegung – der Bewegung folgt das Qi –  dem Qi folgt das Blut (Xue).

Wir freuen uns auf dich.

Die Streich- und Klopftechnik ist geschichtlich gesehen sowohl in China als auch im Westen eine uralte Behandlungsform. Sie dient mit ihren verschiedenen Rhythmen und Intensitäten im Zusammenspiel,  den Fluss in den Energiebahnen zu regulieren. Das Qi ,das Xue und das Organsystem im gesamten Körper wird stimuliert und angeregt. Somit dient dies der Prävention oder kann als Selbstbehandlung eingesetzt werden.

Kleine daoistische Qigong-Übungen gehören zu den Basisübungen des Qigong. Diese eignen sich besonders für das „Öffnen des Herzens“. In diesem Seminar wird die Übungsreihe „Zurück zum Ursprung“ der Schwerpunkt  sein. Die in der Übungsreihe enthaltenen Übungen „Die dreifache Gestalt“ und „Vom Ursprung des Lichts“ sind als Einzelübungen bekannt und sollen in diesem Seminar als eigenständige Übungsreihe vermittelt und vertieft werden.

Neben dem praktischen Üben wird den Teilnehmern ein Einblick in die Gedankenwelt der Daoisten vermittelt, deren Streben einem langen Leben in Gesundheit gewidmet war.

- Bei diesem Seminar ist nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich -

Seminarzeiten: 

Samstag 09:00 - 17:00 Uhr, Sonntag 09:00 - 14:00 Uhr

Zielgruppe: 

Für AlleGeübteQigong-Kursleiter_innenQigong-Lehrer_innen

Weiterbildung
WE-Seminar

Veranstaltungsort: 

Veranstaltungsraum
Sigmundsgraben 24
EG
95028 Hof
Deutschland

Kursdauer: 

14,00 UE ( 1UE = 45Min )

Kosten:

130.00€ Mitglieder
150.00€ Nicht-Mitglieder

Anmeldung: 

Ute Gleissner
09238/ 603