Newsarchiv

17.06.2014

Der Sommer entspricht in der Chinesischen Medizin dem Element Feuer und ist gleichbedeutend mit der Zeit der Sommerhitze, des vollen Lichtes und der Lebensenergie. Unsere Aktivitäten sind vermehrt nach außen gerichtet. Wir suchen eher schattige Plätze unter Bäumen und trinken mehr als zu anderen Zeiten. Die Ernährung im Sommer sollte daher leicht kühlend - aber nicht eiskalt und abkühlend – saftig, erfrischend und ähnlich leicht wie im Frühling sein.

17.06.2014

Dem Element Feuer sind die beiden Funktionskreise des Herzens zugeordnet: zum einen Herz- Dünndarm („kaiserliches Feuer“) und dann Kreislauf - Drei-Erwärmer („ministerielles Feuer“). Das „Herz“ ist der Herrscher über alle anderen Organe, es leitet das Blut und ist außerdem auch der Sitz der Energie Shen, des „Herzgeistes“, der alle aktiven und emotionalen Aktivitäten des Menschen steuert. Bei zuviel Stress („Hitze“) wird die Entfaltung des Herzgeistes eingeschränkt.

29.05.2014

Wir haben gute Neuigkeiten für alle Lehrenden, die sich um Anerkennung durch die Zentrale Prüfstelle Prävention bemühen.
Für den Kurs "Die 18 Übungen des Taiji-Qigong" sind die Stundenbilder anerkannt worden.

17.05.2014

Das Taijiquan & Qigong Netzwerk Deutschland e.V. blickt in diesem Jahr auf ihr 25-jähriges Bestehen zurück. Am 17. Mai wird dieser Geburtstag in Frankfurt mit einem eintägigen Festival „Taiji, Qigong und andere Künste - Brückenschlag zwischen Fernost und Abendland“ gefeiert.
Die DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT e.V. gratuliert ganz herzlich zu diesem runden Jubiläum, wünscht ein gelungenes Geburtstagsfest und dem Netzwerk ein weiteres erfolgreiches Gedeihen und Vernetzen!

11.05.2014
Qigong im Park Sommeraktion 2014

Haben Sie Spaß und Freude an gemeinsamen Qigong-Übungen für Körper, Geist und Seele unter freiem Himmel? Oder wollen Sie diese Übungsmethode aus dem "Reich der Mitte" einfach unverbindlich kennenlernen?

Dann nehmen Sie das Angebot der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT  e.V. wahr! An vielen schönen Plätzen in ganz Deutschland bieten unsere Mitglieder die kostenfreie Mitmach-Aktion "Qigong-im-Park" an.

14.02.2014
Qigong Bildungsreise China

Xuelin Jiang, seit vergangenem Jahr anerkannter Ausbilder unserer Gesellschaft mit eigener Schule in Weinheim, bietet im Sommer diesen Jahres zum wiederholten Mal eine Bildungs- und Studienreise in sein Heimatland China an. Eine Teilnahme ist noch möglich!

13.02.2014
Ausbildung zum Kursleiter/in "Qigong mit Kindern und Jugendlichen" in Berlin

Die Ausbilderinnen Susanne Pries und Birgit Halberstadt vermitteln in dieser Ausbildung eine Vielzahl von Übungen, die sich speziell für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eignen. Qigong schult die Selbstwahrnehmung von Kindern und Jugendlichen. Es ist ein Weg zu lebendigem Lernen in Bewegung. In anspruchsvollen Zeiten oder bei Stress unterstützt Qigong die Achtsamkeit sich selbst gegenüber.

22.01.2014

In den Wintermonaten, wenn die Natur auf Rückzug und Verharren eingestellt ist, sammelt die Erde neue Kraft für den folgenden Wachstumszyklus. Die starke äußere Kälte ist der Hauptgrund für viele Winterkrankheiten.

22.01.2014

Wer kennt sie nicht, die Empfehlung, gerade bei Kälte und Nässe eine heiße Zitrone zu trinken? Doch was ist dran an dieser Behauptung? Sollten Sie sich wirklich mit diesen kleinen Getränketütchen bevorraten, um eine Erkältung zu bekämpfen? Wir betrachten die Wirkung dieser Empfehlung aus westlicher und östlicher Sichtweise.

22.01.2014

Die Meridiane Blase und Niere bilden nach chinesischer Vorstellung im Gesamtorganismus ein Funktionspaar und sind der Wandlungsphase Wasser zugeordnet. Sie sorgen für die Ausscheidung unreiner Körperflüssigkeiten.
Die „Niere“ wird in der Chinesischen Medizin  als „Wurzel des Lebens“ bezeichnet,  da sie über Geburt, Wachstum, Entwicklung und Fortpflanzung „herrscht“. Vom Zustand des Funktionskreises „Niere“ hängen außerdem die Willenskraft und die Ausdauerfähigkeit ab.

22.01.2014

Am 31. Januar beginnt mit dem Neumond gemäß dem chinesischen Horoskop das Jahr des Pferdes.  Es endet erst am 18. Februar 2015. Das ist für uns Europäer zunächst mal befremdlich. Verständlich wird dies erst, wenn man weiß dass sich das chinesische Neujahr exakt nach dem Stand des Mondes orientiert. Das chinesische Neujahr beginnt nämlich jeweils am zweiten Neumond nach der Wintersonnwende.

22.01.2014

Das Wasser (shuǐ) steht in der daoistischen Fünf-Elemente-Lehre für den Norden, den Winter, starkes Yin und Ruhe. In der TCM wird Wasser insbesondere mit der Nierenfunktion, den Ohren und den Knochen in Verbindung gebracht.
(Quelle:  www.deutsch-chinesische-allgemeine.de)

22.01.2014

am 1./2. März 2014 startet in Berlin eine neue Lehrerausbildung
ab 15.-16. Februar beginnt in Stuttgart eine weitere Lehrer-Ausbildung

17.01.2014

Auf der Jahreshauptversammlung der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. (DQGG) im November 2013 beschlossen die Mitglieder nach eingehender Diskussion den Austritt der Gesellschaft aus dem Deutschen Dachverband für Qigong und Taijiquan e.V. (DDQT).

16.01.2014
Qigong Info Material

Für das Jahr 2014 sind umfangreiche Info-Broschüren und Flyer erschienen, die sowohl zu Werbezwecken wie zur Information unseres Ausbildungs- und Weiterbildungsangebot genutzt werden können.

Alle Broschüren können von unseren Mitgliedern bei der Geschäftsstelle angefordert werden.
Die beiden Flyer sowie die Image-Broschüre stehen auch als Datei zur Verfügung und können auf der Seite Über uns heruntergeladen werden.

17.12.2013

Vera Kaltwasser hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) eine Unterrichtseinheit "Achtsames Bewegen" gestaltet.

17.12.2013

Es ist gelungen, für Qigong-KursleiterInnen und Qi-Gong-LehrerInnen eine zertifzierte Weiterbildung zu AISCHU - Achtsamkeit in der Schule - zu konzipieren und ab dem nächsten Jahr in Freiburg anzubieten.
Arbor-Seminare wird die Organisation übernehmen. Vera Kaltwasser und N.N. werden die Weiterbildung leiten.

17.12.2013

Eine Reporterin des Hessischen Rundfunks hat die Frankfurter Elisabethenschule besucht. Sie berichtet darüber, wie Qigong und Achtsamkeitsübungen in den Unterricht einer 5. Klasse integriert werden.
(Quelle:
Hessischer Rundfunk, 2013)

25.10.2013

Manchmal ist es ganz gut, sich auch etwas bei chinesischen Redensarten und Sprüchen auszukennen. Denn chinesische Redewendungen veranschaulichen häufig grundlegende Leitlinien des menschlichen Handeln und Denkens, so wie die folgenden Beispiele:
(Quelle:  www.deutsch-chinesische-allgemeine.de)

机会靠把握,不是靠等待
ji hui kao ba wo, bu shi kao dengdai

23.10.2013
Herbstrezepte TCM | Radieschen

Im Herbst ist es ganz wichtig, die körpereigenen Abwehrkräfte zu mobilisieren und insbesondere die Funktionskreise von Lunge und Dickdarm zu stärken. Die Ernährung wird bestimmt von schützenden und erwärmenden Nahrungskomponenten sowie dem scharfen Geschmack.
Leicht scharfe Gemüsearten wie Lauch, Fenchel, Rettich und Meerrettich sowie kräftige Suppen oder Eintöpfe aus Wurzelgemüse bieten eine nahrhafte Grundlage für die besonderen Witterungsbedingungen dieser nasskalten Jahreszeit.

19.10.2013

Zur Stärkung der Funktionskreise Lunge und Dickdarm empfehlen wir heute eine Dehnungsübung für den Lungen- und Dickdarmmeridian. Nicht nur in diesen Tagen des Herbstes wirkt diese Übung besonders am Morgen nach dem Aufstehen. Sie erfrischt und vertieft die Atmung und hilft der morgendlichen Darmentleerung.

19.10.2013
Genau zum Herbst und zur Wandlungsphase Metall passen die Forschungsergebnisse von Dr. Gerlinde Wunder. In ihrer Dissertationsschrift „Diskurs zur Bedeutung von Qigong für Menschen ab 50“ beschreibt sie die positiven Auswirkungen hinsichtlich Persönlichkeit und Lebensqualität bei Menschen, die über einen längeren Zeitraum Qigong praktizieren. „Qigong kann einen Weg für das zunehmende Alter bieten, um persönliche und gesundheitliche Kompetenzen zu erhalten und auch zu verbessern“ – so lautet das Fazit der Pflegewissenschaftlerin.
27.09.2013

Auf unserer diesjährigen Vereinsversammlung an einem Ort „mitten in Deutschland“ werden wichtige Fragen diskutiert und entschieden: die Durchführung eines Qigong-Kongresses im Jahr 2015, Richtlinien zur Qualitätssicherung unserer Weiterbildung und die zukünftige Zusammenarbeit mit dem „Deutschen Dachverband Qigong und Taijiquan“ (DDQT).

07.09.2013

Ein umfassender Qigong-Ratgeber, geschrieben von den renommierten Qigong-Lehrern, Petra Hinterthür (Ausbilderin und Lehrerin der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V.),  Foen Tjoeng Lie (Geschäftsführer, Kolibri Seminare) und Helmut Oberlack (Herausgeber, Tajiquan & Qigong Journals) bietet eine fundierte Einführung in die Grundlagen und eine Vielzahl an Übungen aus verschiedenen Traditionen.

16.08.2013

Welche Bedeutung hat Meditation in der Arbeitswelt?
Inwiefern haben Qigong und Achtsamkeitübungen eine positive Wirkung auf Kinder und Jugendliche?

http://www.kulturradio.de/programm/schema/sendungen/kulturtermin.html
Mo 12.08.2013 19:04 - 19:30 Uhr
KULTURTERMIN
Meditation und Arbeitswelt von Andrea Handels

02.08.2013

Neue Ausbildungsreihen zum Qigong-Kursleiter/ zur Kursleiterin starten demnächst im Herbst dieses Jahres

01.08.2013

Vom 21. Bis 23. Juni 2013 fand das diesjährige Austauschtreffen im Seminarzentrum Schloss Bettenburg im Herzen der Hassberge statt. 18 Fan Huan Gong Begeisterte waren aus allen Himmelsrichtungen angereist.

Schon beim ersten Treffen am Freitagabend kristallisierten sich die Themenschwerpunkte für den Austausch heraus, die dann in kleinen Gruppen praktisch umgesetzt wurden.

31.07.2013

Im Mai 2014 lädt die Fitness-, Freizeit- und Gesundheitssport gGmbH (VTF)  in Kooperation mit den wichtigsten Qigong-Verbänden und –Vereinigungen zu einem zweitägigen Qigong-Kongress nach Hamburg ein.
Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft erhalten eine ermäßigte Tagungsgebühr. Bis zum 15.3.2014 gilt ein Frühbucherrabatt.

VTF Qigong-Kongress

02.07.2013

Die neue DVD der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. ist erschienen und ab sofort in unserer Geschäftsstelle erhältlich.
„Organschritte (für Milz und Niere)“ und
„Feuer und Wasser vereinen - auf dass der Frühling wiederkehrt“

30.06.2013

Achtsamkeit - Grundlagen und Anwendungen in Klinischen und Pädagogischen Kontexten
4. Tagung des Forschungsnetzwerkes Achtsamkeit - Universitätsklinik Bern, 27., 28. Juni 2013

Seiten