Newsarchiv

10.01.2017

Kürbis-Maronensuppe
(für 8 Teller, Zubereitungszeit ca. 35 min)

10.01.2017
Teilnehmergruppe mit Shen Xijin (Bildquelle: Ute Gleissner)

Teilnehmergruppe mit Shen Xijin (Bildquelle: Ute Gleissner)

Christian Janshen berichtet über das erste vom Weiterbildungsbeirat organisierte Sonderseminar mit „geheimen Schlüsselübungen der Zeichen Wasser und Drache“ im Oktober 2016.

13.11.2016
JHV 2016 DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT e.V.

Die Mitglieder der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. trafen sich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Herzen von Nürnberg.

Bei der Vorstellung der Berichte wurde jedem klar – mit der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT geht es weiter aufwärts.
Die Zahl der Mitglieder ist auf über 1.300 angewachsen und die Liste der Qigong-Lehrenden nennt über 400 Namen.

05.10.2016

Autor: Dieter Mayer
Gebundene Ausgabe:  296 Seiten
Verlag: Eigenproduktion
ISBN-10: 978-3-00-052644-2
Größe: DinA4, 21,5 x 30,4 x 1,8 cm
Preis: 44,90 €

03.10.2016

Wanderweg in Wiesensteig,
Biosphärenreservat Schwäbische Alb

Nur wer ausreichend geht bleibt gesund! Das Gehen zählt daher zu den besonders wichtigen Yangsheng-Maßnahmen. Beim Gehen werden alle Muskeln, Sehnen und Gelenke in harmonischem Zusammenspiel bewegt sowie Schulter- und Nackenmuskulatur entspannt. Die langsame gleichmäßige Körperbewegung ordnet die Gedankenflut und lässt Herz und Geist langsam zur Ruhe kommen. Gehen ist der natürliche Ausgleich zum Sitzen, Liegen und Stehen.

03.10.2016

Hoher Ifen im Kleinwalsertal, Nordseite.
„Oben leicht – unten schwer.“

Gedanken zu Erde, Metall und deren Beziehung

Hier schreibe ich Gedanken zum Thema, wie ich sie aus meiner Sicht gerade wahrnehme. Sie haben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder wissenschaftliche Zuordnung. Es sind Überlegungen, die zu anderen, weiteren Überlegungen Anlass geben sollen.

03.10.2016

Lehrer Tian Baozhu vor dem
Wudaoguan in Beijing

„Kommen Sie erst mal mit", empfängt mich Lehrer Tian herzlich. „Ich muss Ihnen unseren kleinen daoistischen Garten zeigen". Er deutet auf den Platz mit den Steinstelen vor dem Gebäude. "Hier die Schwarze Schildkröte, dort der Rote Vogel und der Grüne Drache, hier müsste der Weiße Tiger stehen. Die Stelen dürften um die 600 Jahre alt sein und stehen für die vier Himmelsrichtungen.

03.10.2016

Die Qi Formel – Limitierte Sonderauflage,
2016 Awai Cheung info@awaicheung.de

DIE JADE ist in China der Stein der Könige. Nong Yu, Tochter des Herzogs Mu von Qin, verliebte sich in den Bambusflötenspieler Xiao Shi und folgte ihm auf den Berg Hua Shan. Die mittlere Bergspitze wird daher Jademädchen genannt. Jade zeichnet sich durch Härte, Reinheit und Beständigkeit aus, steht symbolisch für Tugendhaftigkeit, Lebenskraft und soll Glück und Gesundheit verleihen.“ Awai Cheung in seinem Buch „Die Qi Formel“

03.10.2016

Bildquelle: lebensmittelfotos.com

Zutaten:

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis (400-500 Gramm)
  • 300 Gramm Karotte
  • 1 Zwiebeln
  • 1 Stück Ingwer (ca. 5 cm)
  • ½ Zitronen
  • Butter oder Ghee (ca. 1 EL)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 Milliliter Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Curry, Chilli-Pulver nach Geschmack
  • ½ Bund frischer Koriander
  • Kürbiskernöl oder saure Sahne/Creme Fraiche zum verzieren
10.08.2016
Weiterbildungsbeirat der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT

Als erstes Jahres-Event des Weiterbildungsbeirats wird das Seminar mit dem Thema Daoistische Drachen Übungen-Long Zi Jue und Wasser-Qigong vom 01. bis zum 02. Oktober 2016 in Gelnhausen stattfinden.

05.08.2016
CARITAS PIRCKHEIMER HAUS (CPH) in Nürnberg

Vom 11. – 13. November findet die diesjährige Mitgliederversammlung der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. in Nürnberg statt.

Zu Gast sind wir im Tagungshaus CARITAS-PIRCKHEIMER-HAUS (CPH) in unmittelbarer Nähe zum Nürnberger Hauptbahnhof.
Alle unsere Mitglieder sind herzlich zur Teilnahme eingeladen! Wer mitreden und mitbestimmen will, sollte unbedingt dabei sein!

09.07.2016

„Was ist der Unterschied zwischen Taiji und Qigong“? 

Ich sehe in meiner 30-jährigen Erfahrung als Taiji- und Qigong-Lehrer mehr Ähnlichkeiten und weniger Unterschiede.
Gut, der erste und offensichtlichste Unterschied ist natürlich der, das Taiji Kampfkunst und Selbstverteidigung ist und Qigong mehr der Pflege der Lebenskraft und Gesundheit dient.

In der Reduktion auf die Essenz begegnen sich die zwei Künste und verschmelzen meiner Erfahrung nach zu einer Einheit.

08.07.2016
1. Bundesweites Qigong Austauschtreffen Ellwangen

Unter dem Motto „Gemeinschaft braucht Begegnung“ trafen sich unsere Mitglieder zum 1. Bundesweiten Qigong Austauschtreffen vom 01.07.2016 bis 03.07.2016 in Ellwangen.

Dabei wurde der Grundstein für weitere Austauschtreffen gelegt, die Geburt einer Tradition! Nur gemeinsam und im Austausch können wir uns weiterentwickeln und nicht als Einzelkämpfer.

08.07.2016

FODOLI – Was verbirgt sich hinter diesem märchenhaften Namen, der Leichtigkeit und Freundlichkeit ausstrahlt? FOrschung, DOkumentation, LIteratur – das sind die Bereiche, deren Anfangsbuchstaben das Akronym bilden.

08.07.2016

Psychoneuroimmunologie –
Wie die Gefühle und Gedanken Auswirkungen auf den Körper haben

Vera Kaltwasser, Copyright, 2016

08.07.2016

Christiane Auracher, 2016

08.07.2016

Rezept aus dem Buch: „Suppen und Kraftbrühen“, ISBN 978-3-00-039993-0, von Isolde Hansel und Dörte Petersen

Frische Erbsenschaumsuppe mit Minze
(für 4 Personen, Zubereitungszeit ca. 20 min)

18.05.2016

Unser Vorstandsmitglied Fotini Papadopulu hat die DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT e.V. am 2. Qigong-Kongress in Hamburg vertreten. Nach ihrer Rückkehr stand sie dem Öffentlichkeitsbeirat (ÖB) für ein Gespräch zur Verfügung.

30.04.2016

Die erste Qigong-im-Park-Aktion fand in Puschendorf, Landkreis Fürth, zeitgleich zum internationalen World Tai Chi & Qigong Day  statt.

Dieser wird als äußeres Zeichen für eine friedlichere Welt an Hunderten von Orten auf der ganzen Welt - angefangen in Neuseeland und endend in Hawaii – jeweils am letzten Samstag im April durchgeführt. In diesem Jahr fand er zum 18. Mal statt – und nun auch in der 8. Auflage in Puschendorf.

31.03.2016

Artikel unserer Ausbilder Gudrun und Roland Brandstetter

Erschienen in der Ausgabe März 3/2016 der Zeitschrift Natur & Heilen.

Meditation in Bewegung

Qigong ist eine sehr alte Bewegungskunst aus China, deren Ursprünge etwa 7000 Jahre zurückliegen. Entstanden ist Qigong wohl aus einer Form des rituellen Tanzes, denn schon damals entdeckte man, dass der Tanz eine therapeutische Wirkung auf den Menschen besitzt. Die Tradition des Qigong hat sich in seinen vielfältigen Übungsformen in Deutschland etabliert und beginnt, als vorbeugende Gesundheitspflege ein ernstzunehmender Bestandteil unseres Gesundheitssystems zu werden!

30.03.2016
Übungen zur Qi Formel

Innere Zufriedenheit und Lebensfreude lässt sich üben

Kennst Du das Geheimnis zur inneren Zufriedenheit? In seinem Buch „Die Qi Formel“ stellt Awai Cheung fünf Übungen vor, die zur inneren Zufriedenheit führen. Die Qi Formel besteht aus fünf chinesischen Geheimnissen der inneren Zufriedenheit.

Hinter jedem Geheimnis steht eine Übung für mehr Zufriedenheit und Glück. Hinter der Übung „die Rückkehr zum Frühling“ verbirgt sich die Lebensfreude.

30.03.2016

Rezept aus dem Buch: „Suppen und Kraftbrühen“, ISBN 978-3-00-039993-0,
von Isolde Hansel und Dörte Petersen

Frische Brennesselsuppe
(für 4 Personen, Zubereitungszeit ca. 35 min)

29.03.2016

Fortbildung vom 04.1. - 29.01.2016 in Neuseeland mit Wee Kee Jin

Abflug 30.Dezember 2015 München Flughafen, los geht es nach Neuseeland zu Wee Kee Jin.
Ich fliege los mit meiner Partnerin Doro, wir sind voller Vorfreude. Wir starten bei fast Null Grad, für einen Winter in Deutschland eigentlich sehr mild, wir freuen uns auf die Sonne und die Wärme Neuseelands.

29.03.2016
Qigong Gesellschaft Ausbildungsbeirat

Das gesamte Team besteht aus Ulrike Dehnert, Rainer Jakisch, Claudia Rausch-Michl und Gise Schöller, die seit unserer Jahreshaupt-versammlung im November 2015 neu in den Beirat gewählt wurde. Das langjährige Mitglied Helmut Bauer wechselte in den Vorstand. Im Juni 2016 wird Susanne Gerhardt, zunächst als kooptiertes Mitglied, das Team des Ausbildungsbeirats bereichern.

28.02.2016

Wenn man älteren Menschen Qigong vermittelt, kann man deutlich spüren, wie mit dem Erleben der eigenen körperlichen Kraft und Beweglichkeit oft eine Steigerung der Selbstsicherheit und des Ich-Gefühls einher geht.

Die DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT e.V. unterstützt im Rahmen der Bundesaktion „Lebensfreude mit Qigong“ diese Weiterbildung und richtet sich damit an Alle, die Lebensfreude durch Qigong an Ältere weitergeben möchten.

Der Termin: 16. April bis zum 17. April 2016.
Der Ort: Seminarhaus Schönenberg, 73479 Ellwangen

Anmeldung bei: Fotini Papadopulu
T: 0174/ 9919302
E-Mail: fotini-qigong@email.de

22.02.2016

Auch in diesem Jahr treffen sich die Fans der Übung Ba Fan Huan Gong zu einem Austausch ihrer Erfahrungen.

Das Treffen findet wie in den letzten Jahren in dem reizvoll gelegenen Seminarhaus Schloss Bettenburg bei Hofheim / Unterfranken statt.

Der Termin:
27. Mai bis zum 29. Mai 2016.

Alle, die (wieder) Lust haben, sich ein Wochenende lang mit den Ba Fan Huan Gong Übungen praktisch und theoretisch zu beschäftigen, sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Anmeldung bei:

Ruth Hammer, E-Mail: r.hammer.qi@t-online.de, Tel.: 06733/7326 und 
Regina Pauly, E-Mail: regina_pauly@web.de  

Die Anmeldung für die Übernachtung bitte direkt beim Seminarhaus:

Seminarhaus Schloss Bettenburg
Manau 22
97461 Hofheim in Unterfranken

kontakt@bettenburg.info
Tel.: 09523/503451

16.01.2016

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen während der Jahreshauptversammlung der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. im vergangenen November in Rückersbach wurden auch neue Beiräte gewählt. Für Vera Kaltwasser und Ralf Jakob, die nach neun- bzw. sechsjähriger Tätigkeit nicht mehr zur Verfügung standen, wurden Ute Gleissner und Miroslava May neu gewählt. Dr. Cornelia Richter und Helmut Schmidt wurden wiedergewählt.

16.01.2016

Johanna Zwager (im Foto links neben Ralf Jakob) und Ruth Oestreicher vom Arbeitskreis „Qigong mit älteren Menschen“ haben die DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT  auf der Seniorenmesse des Landkreises Fürth in Puschendorf im November 2015 bereits zum zweiten Mal vertreten  und berichten von ihren Erfahrungen:

16.01.2016
Aufläufe, Currys & Co.  zur Stärkung der Mitte

„Etwas Warmes braucht der Mensch“- Wer kennt ihn nicht, diesen Werbeslogan aus der Tütensuppen-Industrie? Natürlich liegt darin viel Wahrheit. Nicht nur zur Winterszeit und immer dann wenn es draußen kalt und stürmisch ist, ist eine warme Mahlzeit genau das Richtige.

16.01.2016

Warme Mahlzeiten mit wärmenden Zutaten (wie Ingwer, Zimt, Nelken, Kardamom und Pfeffer)  sind das Beste für die Winterküche. Denn viele Winterkrankheiten sind gekennzeichnet durch äußere Kälte.

Seiten